Kontakt Datenschutz Impressum
Ruppertsberg
Startseite Gemeinde Tourismus Veranstaltungen alles zum Wein Impressionen
Fahrt nach Hannover an Himmelfahrt 2019

30 junge Musikerinnen und Musiker zu professionellen Musikaufnahmen in Niedersachsens Hauptstadt Die Förderung des musikalischen Nachwuchses ist der Ruppertsberger Bloskapell ein wichtiges Anliegen. Das kann man bei vielen Auftritten feststellen. Tatsächlich spielen die Kinder und Jugendlichen meist völlig gleichberechtigt zusammen mit den erfahreneren Musikern. Das Erfolgserlebnis des gemeinsamen Musizierens haben die Nachwuchsmusikerinnen und Musiker ihrem eigenen Ehrgeiz und regelmäßigem Üben alleine und in der Jugendkapelle zu verdanken.

Mit einer Reise nach Hannover zu Tonaufnahmen in einem hoch professionellen Musikstudio sollte nach dem Willen der musikalischen Leitung der Jugend, Sophie Weisbrodt und Christine Ocampo-Alvarez, der Fleiß und das mittlerweile erworbene Können belohnt werden. Die Leitung der Bloskapell, Roland Issselhard und Heiner Weisbrodt musste nicht lange überredet werden. Die mittlerweile erreichte musikalische Qualität rechtfertige ein solches Unternehmen auf jeden Fall. Dieser Meinung war schließlich der gesamte Vorstand der Bloskapell. So wurde das Projekt geplant.

Hannover ist einer der musikalischen Brennpunkte in Deutschland. Die in ganz Deutschland bekannte Musikhochschule hat schon viele Talente hervorgebracht und ist berühmt für ihre universelle Ausbildung in allen musikalischen Disziplinen. Zusätzlich vorteilhaft ist es, dass mit Sophie und Georg (Schorsch) Weisbrodt auch zwei Ruppertsberger dort ihren beruflichen Standort haben und bestens mit Musikern vor Ort vernetzt sind. Die beiden übernahmen auch die Hauptarbeit der Organisation in Hannover. Das Ganze gelang zur Verblüffung aller derart gut, dass alle Termine in einem Zeitplan über mehrere Tage hinweg punktgenau eingehalten werden konnten.

So machten sich am frühen Vormittag 30 Kinder und Jugendliche im Alter von zwischen 10 und 22 Jahren zusammen mit Katharina Stenzel und Klaus Polen, als Betreuer, auf die Reise per Bahn von Mannheim aus. Übernachtet wurde in der Jugendherberge. Die Wege zum Musikstudio wurden mit dem öffentlichen Personen Nahverkehr zurückgelegt. Im Musikzentrum der Stadt Hannover fanden die Tonaufnahmen statt. Ein befreundeter Toningenieur, selbst mit eigenem Aufnahmestudio im Markt tätig, übernahm die Jugendlichen und Kindern der Ruppertsberger Jugendkapelle für Aufnahmen mit nahezu väterlichem Engagement. Die professionelle Vorbereitung durch Georg Weisbrodt beeindruckte unsere jungen Musiker ebenso, wie die Tatsache, dass einzelne Instrumentengruppen in verschiedenen Räumen aufgenommen wurden. Die Mitmusikanten wurden über Kopfhörer eingespielt, was nach kurzer Überraschung akzeptiert war und auf Anhieb ein Zusammenspielen mit sehr guten Ergebnissen ermöglichte.
Damit neben den anstrengenden Musikaufnahmen auch das Vergnügen nicht zu kurz kam, sorgte unter anderem eine großzügige Spende eines anderen Ruppertsbergers, der nun ebenfalls mit seiner Familie im Raum Hannover lebt. Daniel Hörner und seine Frau Susanne ermöglichten mit einer großen Spende allen Teilnehmern den Besuch der internationalen Feuerwerks-Weltmeisterschaft in den Herrenhäuser Gärten. Daniel Hörner, ehemals selbst Musiker in unserer Bloskapell, ist von Kindesbeinen an bis heute Mitglied der Bloskapell.

Eine brasilianische Mannschaft war in dem außerordentlich schönen und großen Schlossgarten mit einem spektakulären Feuerwerk zu Beethovens Egmont Ouvertüre angetreten und verzauberte anschließend die ca. 20.000 Zuschauer 25 Minuten lang mit ausgefallenen pyrotechnischen Effekten zu klassischer und moderner Musik. Schon vor Beginn des Feuerwerks war die gut gelaunte Truppe in den Gärten unterwegs, bestaunte die Grotte von Niki de Saint Phalle und freuten sich über die mit erfolgreicher Arbeit ausgefüllte Zeit und der guten Kameradschaft.
Währen des Besuchs wurde fleißig gefilmt und fotografiert. Schon in Kürze werden die ersten Ergebnisse in Youtube und im Internet zu sehen sein. Musik wird ja heute in verschiedenen Formen dargeboten. Den einen oder andern Musikclip wird man früher oder später sicher im MP3 Format im Internet anhören können. Klar ist aber, dass eine CD produziert wird, die man in Ruppertsberg dann kaufen kann. Die Bloskapell wird die CD öffentlich präsentieren. Die CD gehört in jeden Ruppertsberger Haushalt und hier ist daran zu erinnern, dass der Trend eindeutig zur Zweit- oder Dritt-CD geht. Eine zum Selberhören, die anderen zum Verschenken zu Weihnachten oder zu anderen G elegenheiten.
Ich freue mich, dass dieses schöne Gemeinschaftserlebnis meine Amtszeit als Ruppertsberger Ortsbürgermeisterin beendet hat. Danke an die Bloskapell, an die Betreuer, an Sophie und Georg Weisbrodt, an Christine Ocampo-Alvarez, die die Übungsstunden der Jugendkapelle leitet, wenn Sophie in Hannover weilt, an die beiden Betreuer, und an den Vorstand der Bloskapell, die mich dazu einluden mit nach Hannover zu fahren. Besonderer Dank gebührt auch weiteren Spendengebern wie Uwe Ney, Toto-Lotto Rheinland-Pfalz, Sparkasse Rhein-Haardt und vielen anderen, die diese Aktion und die Jugendkapelle insgesamt mit namhaften Spenden unterstützen.

Ursel Knoll

Ein paar weitere Eindrücke:
Startseite Gemeinde Tourismus Veranstaltungen alles zum Wein Impressionen